Mitglieder

Das ewig heimatlose Monstrum der Moderne schreitet mit weiten, wütenden Schritten von Finsternis zu nächster Finsternis. Grässliche, klandestine Klauen krallen sich die Lampions und lustigen Lichter langer Stadtstraßen. Es säuft die Elektrizität der neuen Zeit und trinkt sich satt am Blut der Passanten.
 sir_gunnar(at)gmx.net [Text, Regie, Musik, Performance, Schauspiel, Malerei, Buchhandel]
 
tba tba
tba [Kamera, Maske, Propaganda, Vernetzung]
 
Schleicht gerne ins Bild, ums Bild und ums Bild herum. Interessiert sich für Relationen aller Art. Schießt auf das Flüchtige und versucht, daraus Schlüsse zu ziehen. Steht unter dem Verdacht auf “inadequaten” Detail- beachtung. Hat knapp ein Drittel Lebenszeit als Großstadtnomade in Berlin verbracht, meist zu langsam, oft zu schnell. Zündet spät aber angemessen.
[Video, Performance, Archiv]
 
Das persistente, zischelnde Gewirr sich kontrahierender Erscheinungen will sich schwer nur zersetzten, bis dahin zerschlitzen Schlingen der Ungewissheit, versenken Segmente modriger, schlieriger Verwechslungen, kämpfen koexistierende Gewühle kontrastierender Überlegungen. Sie nagen an etwas, das ich früher leichthin Wahrheit genannt hätte. Da und dort mit dem Theater verwachsen.
[Schauspiel, Performance, Bühne, Requisite, Kostüm]
 
Nutzt seinen messerscharfen Verstand nur für das Gute. Er bringt den Trash dahin zurück, wo er hingehört – Ins deutsche Theater. Knife schreibt wütende Gedichte und ist nah am Wasser gebaut. Außerdem zitiert er immer aus Fight Club.
[Text, Regie, Performance, Bühne, Boxen]
 
Hat sich mehrmals in junge Mädchenträumen über große Schauspielkunst und erfolgreiche Theatermacherei verloren. Mittlerweile ist sie zu tiefen Einsichten gekommen: Theater ist eine Hure, die uns auf die Schulter tickt und ins Gesicht spuckt. Das Theater soll unheimlich sein.
http://www.rebeccalenaerts.com/ [Schauspiel, Performance, Musik, Hörspiel]
 
Ost-Berlin, nach dem Sendeschluss des Musikfernsehsenders Viva Zwei macht sie ihren Fernseher kaputt und studiert alles mit Medien in Berlin. Bastelt jetzt zwanghaft Videos für Musik, Theater und Kunst. Kratzt an der Auflösung des Körpers, Vibrationen, Gleichzeitigkeit, Irritation, Zwischenräumen, Übergängen, Abbrüchen und so weiter. Hält sich als Voyeur und Camcorder-Hydra bei G2G vor dem Sachzwang versteckt.
[Kamera, Regie, Schnitt, Performance, Videokunst, Musik]
 
In meiner Arbeit als Dramaturg untersuche ich Theater als spielhaften Ort, der versucht die Grenzen des konsequenzlosen Erlebnis- und Szenarioraumes auszunutzen, aber auch zu überschreiten. Zu meinen Konzeptionsideen zählen unter anderem immersive Modelle für Sprechtheater.
[Dramaturgie, Künstlerischer Leitung Theater im Kino, Performance]
 
[Regie, Performance, Künstlerische Leitung der Freien Bühne München e.V., dem ersten inklusiven Theater Bayerns, formaliger Künstlerischer Leiter beim Theater im Kino / Berlin]
 
[Schauspiel, Performance, Musik, Video, Text]
Ist Mitglied bei Girl to Guerilla und Gliedmaßenbesitzer.
[Schauspiel, Performance, Web-Design]
 
Zwek ist Sammler urbaner Patina. Ein Material das er umarrangiert und womit er Räume schafft, die irgendwo zwischen dem ästhetischen, dem theoretischen und dem mythischen Raum erfahrbar sind. Seine Bühnenräume zeichnen sich durch einen detailverliebten Hyperrealismus aus, der zwangsläufig an der ihm eigenen “symbolischen Ordnung” scheitern muss.
[Bühne]
 

Zurück?

Alle Bilder, Fotos, Texte, Videos (C)G2G (wenn nicht anders angegeben).